Segnungszeremonie Kind

Euer Kind hier auf der Welt willkommen heissen in Freiheit, ohne es religiös zu binden.

 

Die Idee hinter der Segnungszeremonie / Taufe

Mit der Segnungszeremonie wird das Kind von den Eltern, der Familie und den Freunden in der Gemeinschaft willkommen geheissen. Als Zeichen übergibt man dem Kind seinen Namen.

Das Geschenk eines Kindes bedeutet für Eltern eine grosse Verantwortung. Sie wollen ihr Kind beschützen und ihm auf seinem Lebensweg möglichst alles mitgeben, was sie als wichtig empfinden. Gleichzeitig geht es auch darum, dass das Kind lernt eigene Gedanken zu fassen und Ideen zu entwickeln. Ist es am Anfang noch die grösste Pflicht der Eltern, das Kind zu beschützen, müssen sie es nach und nach selbstständig die Welt entdecken lassen. So kann es zu einem mündigen Menschen heranwachsen. Eine Segnungszeremonie symbolisiert den Anfang des langen Weges, den Eltern und Kind zusammen gehen, bis das Kind erwachsen ist.

 

Möglicher Ablauf einer Segnungszeremonie / Taufe

Begrüssung durch die Zeremoniegestalterin.

Kurze Erklärung zum Hintergrund der Segnungszeremonie.

Geschichte des Kindes (sein Wesen, sein Name, sein Potential,…).

Segnung des Kindes durch die Zeremoniegestalterin mit Wasser, als Symbol zur Aufnahme in der Mitte seiner Familie und der Gemeinschaft.

Eltern, Gotte und Götti haben Gelegenheit etwas zum Kind zu sagen und ihm Wünsche auf den Lebensweg mitzugeben.

Zum Zeichen der Aufnahme des Kindes in die Gemeinschaft haben alle Teilnehmer der Zeremonie die Möglichkeit dem Kind einen Wunsch auf den Lebensweg mitzugeben.

Abschluss der Zeremonie.

 

Dies ist ein Grundgerüst meiner „Segnungszeremonie Kind“, das nach Ihren persönlichen Wünschen individuell angepasst und ausgestaltet werden kann.

Kosten für eine Segnungszeremonie Kind: CHF 1100.- (pauschal, ganze Schweiz)

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.